ACHTUNG!
Die Veröffentlichung des Jahresergebnisses 2013 wird vom 28. März 2014 auf den 23. April 2014 verschoben.

> zum neuen Finanzkalender


  

Frauenthal Holding erwartet ein negatives IFRS-Konzernjahresergebnis für das Geschäftsjahr 2013 im Ausmass von rund EUR 28 Millionen bis rund EUR 31 Millionen

Erwartete negative Entwicklungen erfordern Abwertungen im Geschäftsbereich "Stahlfedern"/Segment Automotive, die sich im IFRS-Konzernabschluss zum 31.12.2013 ergebniswirksam niederschlagen werden.

Wien, am 28.2.2014. Die börsenotierte Frauenthal Holding erwartet ein negatives IFRS-Konzernjahresergebnis für das Geschäftsjahr 2013 im Ausmaß von rund EUR 28 Millionen bis EUR 31 Millionen. Dieses ist auf die im IFRS-Konzernabschluss der Frauenthal Holding zum 31.12.2013 außerordentlichen, ergebniswirksamen Abwertungen im Geschäftsbereich "Stahlfedern" im Automotive Segment der Frauenthal Holding zurückzuführen, nicht jedoch auf das Ergebnis des operativen Geschäfts, das sich in allen Geschäftsbereichen der Frauenthal Gruppe im Rahmen der Erwartungen laut der Quartals- bzw Halbjahresberichterstattung im Geschäftsjahr 2013 entwickelte.

> zur vollständigen Ad-Hoc Meldung

X
0.080363988876343