Presseinformation

Wien, 23. April 2014
Frauenthal-Gruppe 2013

Jahresergebnis spiegelt europäische Nutzfahrzeugkonjunktur wider

  • Jahresergebnis durch außerordentlichen Einmalaufwand erheblich belastet
  • Operatives Geschäft deutlich positiv
  • Umsatzplus von 13 % durch Akquisitionen
  • Erster Produktionsstandort in China
  • SHT behauptet sich in ungünstigem Marktumfeld

Eine profitable Großakquisition, ein schwieriges Marktumfeld und Restrukturierungen prägen das Jahr 2013 der Frauenthal-Gruppe. Das im Wiener Prime Markt notierte Unternehmen verzeichnete eine Umsatzsteigerung von 12,7 % auf MEUR 574,8 (2012: MEUR 509,9). Dieser Zuwachs stammt vom akquirierten schwedischen Automobilzulieferer Gnotec, der von Mai bis Dezember 2013 MEUR 59,3 zum Umsatz beisteuerte, sowie von der erstmals für ein Gesamtjahr enthaltenen SHT Slovenkso. Die Division Frauenthal Automotive erwirtschaftet 47 % und die Division Großhandel für Sanitär- und Heizungsprodukte (SHT) 53 % des Gruppenumsatzes. Das Ergebnis wird durch außerordentlichen Einmalaufwand erheblich belastet, das bereinigte operative Geschäft ist trotz des schwierigen Marktumfeldes positiv. In der Division Frauenthal Automotive waren im Bereich Stahlfedern – einem der vier Produktbereiche – aufgrund von Aktualisierungen der mittel- und langfristigen Marktperspektiven Abwertungen (sogenannte Impairments) in Höhe von MEUR 28,7 erforderlich.  Zusätzlich entstand aufgrund des Verkaufs des defizitären Druckluftbehälterwerks  Frauenthal Automotive Ahlen GmbH in Deutschland ein Entkonsolidierungsaufwand in Höhe von MEUR 2,3. Das EBIT der Frauenthal-Gruppe beträgt MEUR -22,5 (2012: MEUR 7,9). Das bereinigte EBIT (vor diesen außerordentlichen Einmalaufwendungen) aus dem operativen Geschäft beträgt MEUR 9,2 und bewegt sich damit um MEUR 1,3 über dem Vorjahrswert. Martin Sailer, Vorstand der Frauenthal-Gruppe, erklärt:  „Wir haben mit der Akquisition der Gnotec-Gruppe und der Restrukturierung des Bereiches Druckluftbehälter wesentliche Weichenstellung für eine nachhaltig profitable Division Frauenthal Automotive gesetzt.“

> zur vollständigen Presseaussendung
> zur Ad-Hoc Meldung
> Geschäftsbericht downloaden


 

 

X
0.082460165023804