FRAUENTHAL SCHLIESST KAUF DER ÖAG AG AB

Wien, 30.6.2014

Die österreichische Frauenthal-Gruppe schließt den Kauf der 100 Prozent Anteile an der ÖAG AG erfolgreich ab. Die ÖAG AG ist ein heimischer Großhändler für Sanitär- und Heizungsprodukte sowie Rohinstallationen und ist ein Mitbewerber von Frauenthals SHT Haustechnik AG. Mitte Mai hatte Frauenthal die Einigung über die Übernahme mit dem bisherigen Alleineigentümer, dem internationalen Sanitärgroßhandelskonzern Wolseley bekanntgegeben. Nun fand das Closing der Transaktion nach kartellrechtlicher Genehmigung durch die zuständigen Behörden statt. Damit tritt die ÖAG ab sofort als weiterhin eigenständiges Unternehmen mit eigener Marke unter dem Dach der Frauenthal-Gruppe am Markt auf.

„Mit diesem erfolgreichen Deal sind wir nun die Nummer 3 des Sanitär- und Heizungsgroßhandels im deutschsprachigen Raum. Gleichzeitig bleiben wir dem Frauenthal-Motto ‚Stärke durch Vielfalt‘ innerhalb der Division mit dem neuen Geschäftsfeld Tiefbau der ÖAG Kontinentale treu und sind so insgesamt sehr gut aufgestellt“, freut sich Hans-Peter Moser über den Abschluss der Transaktion. Die Division Sanitär- und Heizungsgroßhandel bildet nun mit ÖAG und SHT eine starke, unabhängige, österreichische Gruppe mit insgesamt rund 1.500 Mitarbeitern.

> zur vollständigen Presseaussendung
> zur Ad-Hoc Meldung 


 

 

X
0.10795593261719