FRAUENTHAL HOLDING AG EINIGT SICH MIT DER JAPANISCHEN IBIDENGRUPPE ÜBER DEN VERKAUF DER DIVISION "INDUSTRIELLE WABENKÖRPER"

Wien, am 26.4.2012

Wie die Frauenthal Holding AG bereits mit Ad-hoc Mitteilung am 11.4.2012 bekannt gab, wurden Verhandlungen mit potentiellen Interessenten über den Verkauf der Division „Industrielle Wabenkörper“ aufgenommen.

Heute kam es zwischen der Frauenthal Holding AG und der japanischen IBIDEN CO.,LTD. zu einer Einigung über den Verkauf der Division „Industrielle Wabenkörper“ an die IBIDEN-Gruppe. Der vereinbarte Kaufpreis für die Anteile der Division „Industrielle Wabenkörper“ liegt bei rund EUR 51 Millionen, zudem übernimmt die Käuferin Finanzverbindlichkeiten der Division. Die Genehmigungen der Gremien beider Vertragsparteien liegen bereits vor. Die Unterfertigung der Vertragsdokumentation soll kurzfristig, voraussichtlich noch heute, erfolgen.

Die Durchführung des Verkaufs nach Vertragsunterfertigung steht unter marktüblichen aufschiebenden Bedingungen, insbesondere der kartellrechtlichen Zusammenschlussgenehmigung. Mit dem Vollzug der Transaktion wird im 2. Quartal 2012 gerechnet.

IBIDEN CO., LTD. wurde vor 100 Jahren als Energieversorgungsunternehmen gegründet und hat sich zu einem internationalen Konzern entwickelt, der in den Bereichen Elektronik (u.a. Leiterplatten) und Keramikerzeugnisse tätig ist. Der Bereich Keramikerzeugnisse umfasst Dieselpartikelfilter und Komponenten für Autoabgassysteme sowie Graphit-Produkte, Feinkeramik und Keramikfaser.

Für die Frauenthal Holding AG ist die Transaktion ein logischer Schritt in der strategischen Neuausrichtung der Gruppe zur Konzentration auf die Geschäftsbereiche Frauenthal Automotive und Großhandel für Sanitär- und Heizungsprodukte (SHT).

Kontakt:
Frauenthal Holding AG
Dr. Martin Sailer
m.sailer@frauenthal.at
Mag. Erika Hochrieser
e.hochrieser@frauenthal.at

Rooseveltplatz 10
1090 Wien
Tel. +43 (0)1 505 42 06 

X
0.066992044448853